Archiv für

Mai, 2012

...

Flugschulen

kein kommentar

Die meisten Jungvögel sind ausgeflogen und man kann sie gut beim Fliegen lernen beobachten. Kleine Blaumeisen, die noch ein bisschen ungeschickt von einem Ast zum andern hüpfen oder Buntspechtjunge, die zaghaft am Baum klopfen und nach dem Elterntier rufen. Ein Rotkehlchen hat gesungen; nur für mich.

“Entschuldigung”, 28. Mai 2012

kein kommentar

Mal wieder ein Klassiker: ich war mittags spazieren. Am anderen Ende des Weges steht eine junge Familie, die Mutter mit dem Kind auf dem Arm, der Vater hat einen Baumzweig in der Hand. Als ich auf sie zulaufe, fragt mich die Frau: “Entschuldigung, können Sie mir sagen, wie spät es ist?” Natürlich, denke ich. “Kurz nach halb drei”, antworte ich. “Vielen Dank”, aus beiden Mündern. Vor mich hingrinsend laufe ich weiter.

Schyrenbad, 23. Mai 2012

kein kommentar

Es ist nichts Neues für mich, dass Leute mich nach dem Weg fragen, aber dass sie sogar hinter mir herlaufen… So geschehen nach dem Schwimmen. “Entschuldigung, wie komme ich denn von hier in die Stadtmitte?” Der junge Mann wollte mit dem ÖPNV in die Innenstadt – und da der kürzeste Weg zur U-Bahn an meiner Wohnung vorbeiführt, habe ich mich von ihm begleiten lassen und ihn dann zur U-Bahn geschickt. Ein junger Spanier, der jetzt hier einen Job und eine Wohnung sucht. Na dann, viel Glück!

Es ist vollbracht!

kein kommentar

Herzlich Willkommen in meinem Blog. Hier werde ich immer wieder Fotos von Leuten zeigen, denn ich werde die fotografieren, die fotografieren. Unter der Spurensuche stehen Kommentare und Berichte über das, was mich bewegt. Auch, wenn wieder jemand das über meinem Kopf blinkende Informations-Schild wahrnimmt. Ich sehe es nicht. Aber offensichtlich alle anderen; so oft, wie ich angesprochen und gefragt werde: “Entschuldigung, wo ist denn hier…” oder “Entschuldigung, wo finde ich…” oder “Entschuldigung, wie komme ich… ” u.a. Für mich ist das ein Zustand, den ich jetzt beobachten und dokumentieren werde.