Jetzt ist das ideale Wetter, um die Vögel bei der Balz zu beobachten: sonnig, nicht zu warm und noch nicht so viele Blätter an den Bäumen. Dieses Jahr habe ich Heckenbraunellen nicht nur gehört, sondern schon ganz viele gesehen.

Eichhörnchen mag ich. Eigentlich. Meiner Wohnung gegenüber ist ein Nistkasten, in dem Vögel eingezogen waren. Ich konnte leider noch nicht sehen, welche und sie werden bestimmt nicht wiederkommen, denn ein rotes Eichhörnchen hat immer wieder darin gewütet. Blödes Vieh.

Hach, und bald ist Mai! Im Schyrenbad ist schon das Wasser abgelassen, d.h. sie werden putzen und alles vorbereiten, damit die Freibadsaison pünktlich zum 1. Mai beginnen kann. In den ersten Mai werde ich in Konstanz feiern. An dieser Stelle habe ich durchaus ein bisschen Konstanz in meinem Leben – denn immer, wenn ich ein längeres Wochenende habe, verbringe ich es bei meinen Freunden am Bodensee. Das letzte Mal habe ich Rasieschen ausgesät. Und sie sind tatsächlich gekeimt. Hier der Beweis (die kleinen grünen Blättchen werden mal dicke rote Radieschen):