Archiv für

Juli, 2017

...

Was Schönes gefunden…

kein kommentar

Heute habe ich ein E-Mail-Postfach aufgeräumt und dabei ein wunderschönes Gedicht gefunden, das Charlie Chaplin zugeschrieben wird, welches er an seinem 70. Geburtstag geschrieben haben soll. Ein wunderschöner Text zum Thema “Selbstliebe” – und heute immer noch aktuell.

Als ich mich selbst zu lieben begann
Charlie Chaplin

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich , das nennt man
“Authentisch-Sein”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
wie sehr es jemanden beschämt,
ihm meine Wünsche aufzuzwingen,
obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif,
noch der Mensch dazu bereit war,
auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß, das nennt man
“Selbstachtung”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen,
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man
“Reife”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist
– von da konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich, das nennt sich
“Selbstachtung”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte
für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das,
was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe
und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise
und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man
“Ehrlichkeit”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”,
aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man “Einfach-Sein”.

Als ich mich wirklich
selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner,
diese Verbindung nenne ich heute
“Herzensweisheit”.

Wir brauchen uns nicht weiter
vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen
mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen
manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich,
das ist das Leben!

Alles neu macht der … Juli

kein kommentar

Okay, ist wie “Julei” auzusprechen, dann ist es nicht ganz so bucklig.

Jetzt hab ich endlich meine neues Handy im Einsatz! Huch, das ist ja wirklich ganz schön schnell. Das bin ich ja gar nicht mehr gewohnt. Am DI hatte ich meinen letzten Arbeitstag in meiner alten Filiale. Da ist mir der Abschied von der ein oder anderen doch ganz schön schwer gefallen. Ich werde sie vermissen – und sie mich. Also, jedenfalls ein paar. Vielleicht gibt es eher Ruhe, wenn ich nicht mehr da bin. Auch wenn ich nicht glaube, dass die Kommunikation untereinander besser wird.

Den Rest der Woche muss ich Minusstunden aufbauen, weil wir ab nächstem MO die neue Filiale einräumen. Da war ich noch nie dabei! Und auch jetzt komme ich erst am MI, was mir nicht unrecht ist, da ich das WE wieder in Konstanz bin und die anderen beiden Tage auch noch gut mit Freunden verbringen werde. Und ich werde schwimmen gehen! Die Frage ist nämlich, wie ich das mit den neuen Arbeitszeiten so hinbekommen kann, dass das Schwimmbad nicht zu voll ist. Wobei: gestern Mittag stand ich auch davor und bin wieder umgedreht und nach Hause gelaufen eben weil es mir schon zu voll war. An dieser Stelle bin ich wirklich verwöhnt! Also bin ich mittags zu meiner Mama geradelt; die hat sich gefreut, mich nochmal zu sehen. Dann geh ich eben jetzt nochmal ins Wasser, bevor ich 3:20 im Bus sitze…